Steigleitung Luft installieren


Hier sind nun die Rohre, je Wohnung eins für Zuluft und eins für Abluft, im Installationsschacht aussen an der Fassade installiert.





Durch die Kernbohrung werden die Rohr in die Wohnungen geführt.



Dieser Kanal wir nur verschlossen und mit 22cm starken Dämmstoffplatten überdämmt. Damit sind die Steigleitungen thermisch innen, also innerhalb der Dämmung, installiert.

Hier verschwinden die Rohr im Keller, wo das zentrale Lüftungsgerät steht.




Im Keller werden die Rohre an die Verteiler für Zu- und Abluft angeschlossen.


Unten rechts steht schon das Lüftungsgerät, das aber noch nicht angeschlossen ist.
Zur Zeit ist es mit einer Dämmstoffplatte abgedeckt (Staubschutz der Anschlüsse), die später die Rohre unterseitig dämmen soll.
Das Kellerfenster wird noch zugemauert, schon alleine, weil oben eine Terrasse entstehen soll, aber auch aus thermischen Gründen.


Der Lüftungskanal wird verschlossen und der Hohlraum mit Dämmung ausgestopft.
>
4-8cm Dämmung sind nun schon vor den Rohren. Hiervor kommt, sobald das Gerüst weiter vom Gebäude weg kann, nochmals eine 22cm starke Dämmstoffplatte.

Und nun sieht man nichts mehr von den Leitungen.
>
4-8cm Dämmung sind nun schon vor den Rohren. Hiervor kommt, sobald das Gerüst weiter vom Gebäude weg kann, nochmals eine 22cm starke Dämmstoffplatte.



Der Lüftungskanal wird 22cm überdämmt. Die Plattten werden mit 30cm langen Schrauben und den Dachlatten gehalten.
>
Vorne vor soll eine Verblechung montiert werden. Dies lockert die Fassade ein wenig auf. Leider stört nun das Gerüst, weil es zu nah am Haus steht.
zurück zur Übersicht Bautagebuch